Wohnungen mieten: Jetzt Traumwohnung finden.

Jetzt Traumwohnungen finden – der Budenheld bringt dich schnell ans Ziel. Passende Mietwohnungen: von der günstigen Wohnung bis zum Luxus-Apartment.

Wohnung mieten in den großen Städten

Mietwohnungen in beliebten Städten

Aachen Augsburg Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Chemnitz Darmstadt Duisburg Erlangen Flensburg Göttingen Halle Heidelberg Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Lübeck Magdeburg Mainz Mannheim Münster Mönchengladbach Oldenburg Osnabrück Paderborn Potsdam Regensburg Rostock Saarbrücken Trier Weimar Wetzlar Wiesbaden Würzburg Wuppertal

Wohnung suchen: Wie finde ich die passende Mietwohnung?

Inserate: Die klassische Suche nach Immobilien funktioniert auch online. Im Gegensatz zu Printanzeigen können Mieter mehr Informationen über die Mietwohnung direkt abrufen. Die Wohnungsbörse Budenheld.de ist für viele Mieter in Deutschland die erste Anlaufstelle, wenn es um die Wohnungssuche geht. Der Budenheld beschränkt sich bei den angezeigten Mietobjekten nicht auf kleine Texte sondern liefert dir auch direkt die passende Fotos und eine detaillierte Objektbeschreibung.

Suchanzeige: Der Budenheld verbindet Mieter und Vermieter. Nicht nur Vermieter können mit dem Budenheld ihre Objekte bewerben sondern auch Mieter können sich von Vermietern finden lassen. Dadurch können Mieter von Vermieter angesprochen, bevor die Wohnung anderen Mietinteressenten auf den Wohnungsbörsen angeboten werden. Mieter sollten deswegen ihr Suchanzeige persönlich, informativ und kreativ gestalten. Dann findet der Budenheld für dich die passende Wohnung.

Merkliste: Auf dem Weg zur Arbeit schnell eine Wohnung auf Budenheld gesucht und gefunden? Aber gerade keine Zeit für eine ordentliche Wohnungsbewerbung? Kein Problem. Der Budenheld speichert die interessante Wohnungen in eine Merkliste, die in deinem persönlichen Profil schnell auffindbar gespeichert werden.

Suchauftrag: Wohnungssuchende müssen nicht täglich auf Budenheld selber nach Wohnungen suchen. Der bequemste Weg für die Wohnungssuche ist einen Suchauftrag anzulegen. Dann bekommst du entsprechend deines Suchprofils (Ort, Anzahl Zimmer, Mietpreis) passende Mietwohnungen kostenlos von Budenheld direkt in dein E-Mail Postfach.

Welche Mietwohnung passt zu mir?

Jetzt mit Budenheld die perfekte Mietwohnung finden!
Wohnungen mieten für jeden Geschmack: Terrassen-Wohnung, Apartment, Loft im Altbau oder Neubau

Nur wer weiß, was er sucht, kann finden, was er braucht. Vor jeder Wohnungssuche steht man vor der Frage: Welche Wohnung passt zu mir? Was und wie viel man wirklich braucht und in welcher Wohnung man sich dann auch wohlfühlt, ist der erste Schritt in die perfekte Wohnung. Oft ändern sich aber auch während der ersten Wohnungsbesichtigungen deine Präferenzen. Manche Dinge werden plötzlich unwichtiger und andere nehmen an Bedeutung zu. Folgende generellen Punkte deiner neuen Traumwohnung solltest du bereits ansatzweise für dich bei der Wohnungssuche entscheiden:

Wohnungstypen

  • Maisonette-Wohnung: Abgeleitet vom frz: maisonette, „kleines Haus“ werden im Deutschen zweigeschossige Mietwohnung innerhalb eines Mehrfamilienhauses genannt. Oftmals liegen die Wohnungen im Obergeschoss, die zweite Wohnebene befindet sich dann im ausgebauten Dachgeschoss.
  • Etagen-Wohnung: Etagenwohnungen haben die gesamte Wohnfläche auf einer Ebene. Alle Zimmer befinden sich im Gegensatz zur Maisonette-Wohnung folglich auf der gleichen Ebene.
  • Apartment: Der Begriff hat zwei Bedeutungen: Zum einen kann damit eine normale Wohnung mit oftmals gehobener Ausstattung sein, zum anderen kann eine Einliegerwohnung gemeint sein. Eine Einliegerwohnung ist eine kleine zusätzliche Wohnung mit eigenem Eingang innerhalb eines großen Einfamilienhauses.
  • Loft: Mietwohnung mit großzügig bemessener Fläche in ehemaligen Lagerräumen oder Industriebauten. Die Lager- und Industriehallen wurden oft zu gehobenen Wohnräumen umgebaut.
  • Penthouse-Wohnung: Freistehende, luxuriöse Wohnung mit Ausblick, die auf das Dach eines Hauses gebaut wurde.
  • Terrassen-Wohnung: Wohnung mit ausgiebiger Terrasse. 

Altbau oder Neubau?

Es gibt keine allgemeingültige Definition für den Begriff Altbau. Während die Unterscheidung bei Auto eindeutig in Neuwagen und Gebrauchtwagen möglich ist, ist eine bewohnte Immobilie nicht zwingend ein Altbau. Die Definition von Altbauten und Neubauten ist deshalb nicht immer eindeutig trennbar. Als Neubau werden in der Regel nach 1945 errichtete Häuser und sanierte Altbauten bezeichnet. Unter den Begriff Altbau fallen dann folglich alle Gebäude, die vor dem Jahr 1945 gebaut wurden. Manchmal findest du aber auch Wohngebäude die zwischen 1945 und 1980 errichtete wurden, die auch als Altbau bezeichnet werden.

Ausstattung der Mietwohnung

Die Ausstattung der eigenen Mietwohnung ist wichtig und sollte zu deiner Lebenssituation passen. Nur dann kannst du dich auch dauerhaft wohlfühlen. Als erster Anhaltspunkt sollten Wohnungssuchenden auf die Anzahl der Zimmer und der Wohnfläche die Suchkriterien eingrenzen. Beide Kriterien hängen maßgeblich mit der Anzahl der Bewohner der Wohnung ab. Erwartet ihr Nachwuchs, solltet ihr bereits mehr Wohnraum einplanen.

Wichtig bei der Anzahl der Zimmer: Badezimmer, Küche, Kellerzimmer und Balkon werden nicht als Zimmer aufgeführt. In den Inseraten auf Budenheld.de werden lediglich das Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wohnzimmer und weitere Räume mit dem Zweck zum Wohnen oder Schlafen als Zimmer gezählt.

Stehen die benötigte Anzahl an Zimmern und die Wohnfläche fest, kannst du beim Budenheld.de nach weitere Ausstattungsmerkmalen suchen:

  • Einbauküche
  • Bad mit Fenster
  • Bad mit Wanne
  • Garage/Stellplatz
  • Keller
  • Provisionsfrei
  • Personenaufzug
  • Garten/Balkon/Terrasse
  • Renoviert/saniert
  • Barrierefrei/für Senioren
  • Haustiere erlaubt

Wie viel Miete willst du bezahlen?

Die Beurteilung wie viel Miete du bezahlen möchtest, ist nahezu unmöglich pauschal zu beantworten. Ein guter Anhaltspunkt für die Bezahlbarkeit der Mietwohnung ist dein Nettohaushaltseinkommen in Relation zum Mietpreis. Man spricht von einer 30-Prozent-Regel. Verdienst du zum Beispiel 2000 Euro netto als Single, dann kann deine Wohnung 600 Euro warm sein. In Ballungszentren wie München klappt das aber leider nur selten. Oft müssen in den attraktiven Wohngegenden vor allem Single bis zu 50 Prozent ihres Nettoeinkommens für den Posten „Wohnen“ ausgeben.

Deswegen muss an dieser Stelle nochmals erwähnt werden, dass sich natürlich unmöglich pauschale und allgemein gültige Aussagen treffen lassen. Jeder Haushalt ist separat für sich zu betrachten und hat je nach Größe, Einnahmen, Ausgaben, Wohnort und weiteren persönlichen Faktoren eine andere Summe für die Miete zur Verfügung.

Kontakt zum Vermieter oder Makler aufnehmen

Mit deiner Kontaktanfrage über den Budenheld trittst du zum ersten Mal in Kontakt mit deinem Vermieter. Für den erste Eindruck gibt es dann meist keine zweite Chance. Bereits anhand der eingehenden Nachrichten wird der Anbieter die für ihn ansprechendsten Wohnungsbewerbungen herausfiltern. Besonders in Großstädten haben Vermieter oftmals eine große Auswahl an Mietinteressenten. Mit einer gut strukturierten und inhaltlich aussagekräftigen Anfrage kannst du dich von anderen positiv abheben und so die Chancen auf eine Besichtigung erhöhen.

Zu einer kompletten Wohnungsbewerbung gehört das Anschreiben, die Mieterselbstauskunft, die Mietzahlungsbestätigung und die obligatorische SCHUFA Selbstauskunft*.

Ab zur Wohnungsbesichtigung: Das ist zu beachten

Du hast einen Besichtigungstermin vereinbart, damit scheint der Mietvertrag bereits zum Greifen nahe. Doch zuvor solltest du bei der Wohnungsbesichtigung sehr aufmerksam sein und auch Nachfragen stellen, um dich nach der Unterschrift nicht zu ärgern. Auf folgende Punkte solltest du vor der Wohnungsbesichtigung achten:

  1. Einzelbesichtigung vereinbaren
  2. Bei Tageslicht besichtigen
  3. Während des Berufsverkehrs den Termin legen
  4. Ein Freund oder Familienmitglied mitnehmen
  5. Eigene Fotos der Wohnung anfertigen

Bei der Wohnungsbesichtigung solltest du auch einige Fragen für dich abklären. Du solltest nicht unbedingt alle Fragen mit dem Vermieter bzw. Makler klären. Viele der Fragen lassen sich bereits im Exposé erfahren. Alle ungeklärten Punkte solltest du aber unbedingt bei der Wohnungsbesichtigung oder vor der Vertragsunterschrift geklärt haben:

  • Wie hoch ist die Kaltmiete?
  • Wie hoch sind die Nebenkosten?
  • Was ist in den Nebenkosten enthalten?
  • Was gehört zum Gemeinschaftsraum?
  • Genug Steckdosen an den richtigen Stellen vorhanden?
  • Guter Zustand der Fenster und Türen?
  • Gibt es genug Stauraum?
  • Wo liegt der Waschmaschinenanschluss?
  • Kann man Bad und Küche gut lüften?
  • Muss renoviert werden?
  • Sind Schimmel- oder Wasserflecken zu erkennen?
  • Welche Art von Heizung wird genutzt?
  • Hört man Geräusche aus der Nachbarwohnung?
  • Wer wohnt noch in dem Haus?
  • Grillen auf dem Balkon erlaubt?
  • Gehört die Einbauküche zur Wohnung?
  • Gibt es Kabel- oder Satellitenanschluss für den Fernseher?
  • Liegt der Energieausweis vor?
  • Sind Haustiere erlaubt?
  • Ist die Wohnlage für euch passend?

Mietvertrag – darauf kommt es an

Ein Mietvertrag ist oft kompliziert geschrieben. Aber wer eine Wohnung mietet, der kommt oft nicht an die Unterschrift unter einem Mietvertrag herum. Ein Mietvertrag wird in schriftlicher Form zwischen dem Eigentümer und Mieter geschlossen.

Folgende Angaben sind gewöhnlich Bestandteil eines Mietvertrages: Namen von Mieter(n) und Vermieter, Kaltmiete und Nebenkostenvorauszahlungen, geplante Mieterhöhungen, Angaben zur Wohnung (Anzahl der Zimmer, Quadratmeterzahl, Adresse, mitvermieteten Räumen wie Keller oder Dachboden.), beginn des Mietverhältnisses (Datum) und Angaben dazu, ob der Mietvertrag befristet oder unbefristet ist.

Checkliste Mietvertrag – bei einem Mietvertrag solltest du auf folgende Inhalte achten:

  • Vollständige Anschrift des Vermieters im Mietvertrag benannt?
  • Sind auch mitvermietete Nebenräume wie Keller und Garage genau benannt und beschrieben?
  • Ist die Wohnungsgröße im Mietvertrag aufgeführt?
  • Wurde das Nutzungsrecht für den Hof und Garten im Mietvertrag aufgenommen?
  • Sind Parkmöglichkeiten oder der Stellplatz im Mietvertrag aufgeführt?
  • Miethöhe angemessen?
  • Wurden Mieterhöhungen für die nächsten Jahre vorgesehen (Staffelmiete, Indexmiete)?
  • Gelten die Besonderheiten der Mietpreisbremse? Wurdest du über die Miete des Vormieters unaufgefordert informiert?
  • Ist der Mietvertrag unbefristest oder befristet?
  • Wurde eine Mindestmietdauer (Kündigungssausschlussklausel) vereinbart?
  • Welche Nebenkosten fallen für dich als Mieter an? Wurden diese im Mietvertrag benannt?
  • Wurde die Tierhaltung im Mietvertrag erlaubt oder verboten?
  • Bei Auszug: Wurde die Vorgehensweise mit einem Nachmieter bei vorzeitigem Auszugswunsch aufgenommen?
  • Werden durch eine Klausel Kosten für Kleinreparaturen dem Mieter aufgegeben?
  • Hat der Vermieter ein Zutrittsrecht zur Wohnung geschaffen?
  • Wurde die Beseitigung etwaiger Mängel durch den Vermieter vor Mietbeginn aufgenommen?
  • Wurde ein Pflicht zum Winterdienst aufgenommen?
  • Wurde ein gesonderten Mietvertrag für Garage oder Tiefgaragenstellplatz angefertigt? Kann dieser vom Vermieter getrennt zum Wohnungsmietvertrag gekündigt werden?
  • Verpflichtet der Mietvertrag den Mieter zu regelmäßigen Schönheitsreparaturen?
  • Darf der Mieter die Wohnräume auch für die Ausführung eines Gewerbes nutzen („berufliche Nutzung“)?
  • Kannst du die Wohnung bei einem längeren Auslandsaufenthalt untervermieten?
  • Wurde eine Kündigung wegen Eigenbedarf aufgenommen?
  • Welche baulichen Veränderungen darf der Mieter vornehmen?
  • Wie hoch ist die Mietkaution? Wie wird die Mietkaution angelegt?
  • Wer übernimmt die Gartenpflege, wenn ein Garten mitvermietet wird? Darf der Mieter den Garten nach seinen Wünschen gestalten?

Du möchtest deinen alten Mietvertrag kündigen? Dann kannst du für deine Wohnungskündigung eine kostenlose Vorlage auf WBS-Wohnung.de herunterladen.

Umzug planen

Du willst einen Umzug planen? Dann solltest du unbedingt eine Checkliste anlegen. Dafür kannst du auf bestehende Umzugscheckliste im Internet zurückgreifen und mit deinen persönlichen ToDo’s erweitern.

  • Mietvertrag kündigen
  • Umzugsurlaub beantragen
  • Kindergarten und Schule ab- und anmelden
  • Entrümpeln und Kartons* packen
  • Umzugsgut ausmessen und dokumentieren
  • Transporter mieten oder Umzugsunternehmen* beauftragen
  • Umzugshelfer organisieren
  • Verträge (Internet, Strom, Gas usw.) kündigen
  • Alte und neue Wohnung renovieren
  • Nachsendeauftrag bei der Post einrichten
  • Betreuer für Kleinkinder und Haustiere am Umzugstag engagieren
  • Halteverbotszone einrichten
  • Wohnungsgeberbestätigung unterschreiben lasssen
  • Wohnsitz bei Behörden, Banken und Versicherungen ummelden
  • Neue Wohnung einrichten
  • Freunde und Geschäftspartner informieren

Provisionsfreie Wohnungen mieten

Seit Juni 2015 gilt bei Mietwohnungen in Deutschland das sogenannte Bestellerprinzip. Das heißt, derjenige der den Makler bestellt hat, ist für die Bezahlung Provision verantwortlich. Häufig beauftragen Vermieter einen Makler mit der Vermittlung von Mietwohnungen. In diesem Fall fallen für Mieter keine Kosten/Vermittlungsgebühren an. Es ist aber auch möglich, dass Mieter einen Makler mit der Suche einer geeigneten Wohnung beauftragen. Bei einem erfolgreichen Abschluss bezahlt dann der Mieter (Auftraggeber) die Provision an den Makler.

Als Faustregel gilt: Wer den Makler mit der Suche oder Vermarktung einer Mietwohnung beauftragt, bezahlt die Provision!

Preiswerte Wohnungen außerhalb des Zentrums

günstige Wohnungen vergleichen. Ohne Provision
Wohnen muss nicht immer teuer sein:günstige & provisionsfreie Wohnungen findet man entspannt auf Budenheld.

In Großstädten sind die Mieten als auch Kaufpreise stark gestiegen. Viele Familien können sich längst nicht mehr die steigenden Wohnungspreise in der Stadt leisten. „Raus aufs Land“ lautet deswegen das Motto für viele junge Familien. Oftmals sind die Kaufpreise und Mieten dort bis zur Hälfte günstiger als innerhalb der Stadt. Dafür nehmen die Städter auch gerne mal 40-60 Minuten für das tägliche Pendeln zur Arbeit in Kauf. 

Folgende wichtige Punkte sollten vor den Umzug aufs Umland beachtet werden.

Ist der Speckgürtel wirklich günstiger?

In der Regel ist der Speckgürtel deutlich preiswerter als die Innenstadt. In Ausnahmefällen, wie z.B. in München Grünwald und der Starnberger See können die Preise aufgrund der Exklusivität auch auch schnell mal teurer werden, als in der Innenstadt von München selber.

Wie gut ist die Verkehrsanbindung?

Wenn du etwas außerhalb wohnen möchtest, dann solltest du darauf achten, dass eine Schnellstraße oder Autobahn für dich erreichbar ist. Besonders beliebt sind auch Grundstücke und Wohnungen in der Nähe von Bahnhöfen mit direkter Anbindung in das Stadtzentrum. Manchmal kann es für dich besser sein, bei einer guten Verbindung auf den Öffentlichen Nahverkehr auszuweichen.

Die Mietpreisbremse

Mehr Transparenz für Mieter. Vermieter sind verpflichtet bei Neuvermieter den zukünftigen Mieter darüber aufzuklären, ob eine konkrete Ausnahme von der Mietpreisbremse vorliegt. Dies muss schriftlich erfolgen. Erfolgt diese Information nicht, so können betroffene Mieter auf die Rückzahlung der zu viel gezahlten Vergleichsmiete bestehen. In der Regel werden dafür die letzten 2 Jahre angesetzt und ein Betrag, welcher 10 Prozent über der Vergleichsmiete liegt.

Was ist in Städten mit geltender Mietpreisbremse zu beachten?

Auskunft darüber gibt Ihnen unser kostenloses Merkblatt „Zulässige Miethöhe bei Mietbeginn“. Wenn Vermieter einem neuen Mieter in diesem Zusammenhang über die geltende Mietpreisbremse aufklären müssen, dann kannst du dazu einfach die kostenlosen Vorlage „Zulässige Miethöhe bei Mietbeginn“ nutzen. Wenn du Ausdruck ausfüllen möchtest, dann kannst du dazu die Datei erst auf deinen Computer herunterladen, die Daten mit deinen Daten beschreiben und dann ausdrucken.

Du hast zu viel Miete bezahlt? Weitere Information zur Mietpreisbremse 

Sozialwohnungen

Wohnungssuchende benötigen zum Bezug einer öffentlich geförderten Wohnung (Sozialwohnung) einen Wohnberechtigungsschein (WBS), welcher auch als Paragraf-5-Schein, Paragraf-8-Schein und B-Schein bekannt ist. Die Eigentümer von öffentlichen geförderten Wohnung haben vergünstigte Darlehen erhalten. Im Gegenzug verpflichten sich die Vermieter ein Teil ihrer Wohnung besonders günstig an einkommensschwache Haushalte zur Verfügung zu stellen.

Anspruch auf eine Sozialwohnung prüfen

Der Wohnberechtigungsschein ist der behördliche Nachweis, dass du die Voraussetzungen für eine Sozialwohnung erfüllst. Die Voraussetzungen für einen Wohnberechtigungsschein werden in jedem Bundesland von den Landesregierungen unterschiedlich festgelegt. Mit dem WBS-Rechner kannst du prüfen, ob du die Voraussetzungen für eine Sozialwohnung erfüllst.

Häufige Suchen

  • 1-Zimmer Wohnungen 
  • 2 Zimmer Wohnungen 
  • 3 Zimmer Wohnungen 
  • ab 4 Zimmer Wohnungen 
  • Haus mieten

Wohnungen mieten

  • Günstige Wohnung
  • Wohnung von Privat
  • Wohnung bis 400€
  • Wohnung bis 500€
  • Wohnung bis 600€
  • Wohnung bis 800€
  • Wohnung bis 1000€
  • Sozialwohnung mieten (WBS-Wohnung.de)

Interessante Wohnungstypen:

  • Barrierefreie Wohnung
  • Seniorenwohnungen
  • Neubauwohnung
  • WG, WG Zimmer
  • Möblierte Wohnung
  • Etagenwohnung
  • Erdgeschosswohnung
  • Gartenwohnung
  • Terrassenwohnung
  • Dachgeschosswohnung
  • Maisonette
  • Loft-Studio-Atelier
  • Eigentumswohnung
  • Ferienwohnung
  • Wohnimmobilien
  • Wohngemeinschaft
  • Monteurzimmer
  • Zimmer mieten
  • Souterrain-Wohnung
  • Möbliertes Wohnen
  • Provisionsfreie Wohnung
  • Altbauwohnung
  • Single Wohnung
  • Studentenwohnung

Häufig gestellte Fragen zur Suche nach einer Mietwohnung:

Wie kann man eine Wohnung finden?

Die erste Anlaufstelle für deine Wohnungsbörse sollten die Wohnungsbörsen in Tageszeitungen und Wohnungsbörsen im Internet sein. In der Tageszeitung findest du immer wieder mal echte Geheimtipps von regionalen Vermietern. Dagegen hast du bei Wohnungsbörse eine größere Auswahl an Mietobjekten.
Jetzt Mietwohnung auf der Wohnungsbörse Budenheld.de finden.

Wann ist die beste Zeit eine Wohnung zu mieten?

Der beste Zeitpunkt für deine Wohnungssuche ist der Winter. Viele bevorzugen nämlich einen Umzugstermin im Februar, März oder April. Statistisch gesehen, finden im Frühjahr die meisten Umzüge in Deutschland statt.
Mit dem Budenheld jetzt die Traum-Wohnung finden.

Wie lange braucht man um eine Wohnung zu finden?

Manchmal kann es kann schnell gehen, aber unter Umständen sucht man aber auch mal länger. Dabei gibt es zwei entscheidende Faktoren für die Dauer deiner Wohnungssuche: Erstens spielt die Stadt in der du suchst eine große Rolle. In München wirst du zum Beispiel wahrscheinlich länger suchen als in einem Dorf in Mecklenburg-Vorpommern. Der zweite Faktor und am meisten unterschätzte ist die Auswahl der richtigen Wohnungsbörse und die Qualität der Unterlagen für die Wohnungsbewerbung. In ansprechende Wohnungsbewerbung verkürzt auch in angespannten Immobilienmärkten die Dauer der Wohnungssuche spürbar.
Jetzt Makler und Vermieter mit der perfekten Wohnungsbewerbung ansprechen.

Bild von Pexels auf pixabay

Bild von Free-Photos auf pixabay