Eigentumswohnung kaufen

Jetzt Wohnungen kaufen – der Budenheld bringt dich schnell ans Ziel. Traum-Wohnung kaufen: von der günstigen 1-Zimmer-Wohnung bis zur Neubauwohnung mit Terrasse.

Wohnungen kaufen in den großen Städten

Günstige Wohnungen kaufen

Bei Budenheld findest du günstige Eigentumswohnungen und luxuriöse Apartments. Preiswerter Wohnraum ist begehrt. Die Preise für citynahe Wohnungen sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Trotzdem lässt sich mit der richtigen Vorbereitung und Ausdauer der Traum vom ersten Wohnungskauf erfüllen. Mit den richtigen Tipps für den Kauf von Wohnungen kannst du deine Erfolgsaussichten deutlich erhöhen. Wir wünschen viel Erfolg bei der Suche nach deinem neuen Wohlfühlort. Dein Budenheld-Team.

Wusstest du schon? – Wohnungen von privat kaufen ohne Maklerprovision!

Bei Budenheld kannst du Eigentumswohnungen von privat kaufen. Bei Wohnungen von privaten Verkäufern entfällt die Provision für den Makler. Diese kann bei der Kauf einer Eigentumswohnung mal schnell einige Tausend Euro ausmachen.  

Du konntest nicht die passende Wohnung finden? Kein Problem. Du kannst auch ein Wohnungsgesuch aufgeben und dich einfach von privaten Verkäufern in deiner Region kostenlos finden.

Kostenlos ein Gesuch für Eigentumswohnungen aufgeben.

Eine Eigentumswohnung kaufen: Darauf solltest du unbedingt achten!

Checkliste für den Kauf einer Wohnung
Entspannt in die eigenen vier Wände: Diese Fallen solltest du vor dem Kauf einer Wohnung kennen.

Wer eine Eigentumswohnung kauft, wird Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Daraus ergeben sich für dich Rechte aber auch Pflichten. Darauf solltest du als Wohnungseigentümer achten, damit du teure und nervige Konflikte mit deinen neuen Nachbarn vermeidest.

Vor dem Kauf einer Eigentumswohnung

Du hast die passende Eigentumswohnung gefunden? Dann solltest du unbedingt die Teilungserklärung, die Gemeinschaftsordnung und die letzten Beschlusssammlungen der Eigentümergemeinschaft prüfen. Du solltest auf Sonderregelungen wie z.B. der Mitnutzung des Gartens oder der Parkflächen achten. Ebenso kannst du einsehen, wie viel Miteigentumsanteil du hast. Die höhe des Miteigentumsanteil ist dein Stimmrecht auf der Eigentumsversammlung aber bestimmt auch die Höhe der Kosten, die du an den Maßnahmen der beschlossenen Maßnahmen trägst.

Aufgepasst bei einem Mehrheitseigner innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft! Grundsätzlich gilt das Demokratieprinzip innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Knifflig für dich kann es werden, wenn ein Eigentümer den überwiegenden Anteil an Wohnungen im Haus gehört. Dann werden Beschlüsse in den meisten Fällen vom Hauptanteilseigner in Eigenregie im Haus getroffen. Diese Entscheidungen sind dann auch für dich bindend. Das kann bei teuren Reparaturen oder Sanierungen auch schnell mal mehrere Tausend Euro Zuzahlung für dich bedeuten, ohne das du Einfluss auf die Entscheidung gehabt hast.

Darauf sollten angehende Wohnungsbesitzer achten:

  • Teilungserklärung oder Gemeinschaftsordnung
  • Entscheidungen werden nach Wohnanteil gemeinsam getroffen
  • Die Eigentümergemeinschaft haftet gemeinschaftlich
  • Teilungserklärungen beachten
  • Bei Nutzung von Gemeinschaftseigentum gilt die Gemeinschaftsordnung
  • Sondernutzungsrechte beachten
  • Fallstrick: Bauliche Veränderung des Gemeinschaftseigentums sind zustimmungspflichtig

Mehr Wissenswertes rund um die Eigentümergemeinschaft findest du hier.

Die 5 häufigsten Fehler beim Kauf einer Eigentumswohnung

Deine Entscheidung ist getroffen. Schluss mit nervigen Vermietern und teuren Mietzahlungen. Ob als sichere Heim fürs Alter oder als Geldanlage – Wohnungen zum Kauf werden immer beliebter. Damit der Traum von der ersten Eigentumswohnung nicht zum Albtraum für dich wird, haben wir die schlimmsten Fehler beim Kauf von Wohnungen zusammengestellt:

1. Zu wenig Ausdauer bei der Wohnungssuche

Bei Budenheld hören wir es immer wieder: Viele angehende Wohnungseigentümer sind entnervt von zeitraubenden Wohnungsbesichtigungen und geben den Traum von der Eigentumswohnung irgendwann wieder auf. Kurzentschlossene sind da häufig schneller – aber das erstbeste Wohnungsangebot stellt sich dann leider häufig als Schnellschuss heraus.

Lass dir deswegen Zeit bei der Wohnungssuche und verfalle nicht in Panik! Immobilienprofis gehen davon aus, dass bis zu 30 Wohnungsbesichtigungen notwendig sind, bis das passende Objekt gefunden wird.

2. Falsche Wohnungsgröße

Junge Familien mit häufig wenig Eigenkapital müssen auf bei dem boomenden Immobilienmarkt immer mehr bereit sein mehr Kompromisse einzugehen als ursprünglich angedacht war. Da kann es leicht passieren, dass man wegen der Torschlusspanik auch mal zu viele Einschränkungen in Kauf nimmt. Erstelle dir eine Liste, was dir wirklich wichtig ist und auf welche Annehmlichkeiten du im Notfall auch verzichten kannst.

Du solltest die wichtigsten Eckpunkte deiner neuen Eigentumswohnung immer im Auge behalten werden. Das kann zum Beispiel das zusätzliche Kinderzimmer sein, wenn Nachwuchs geplant ist – oder vielleicht kranke Familienangehörige in der eigenen Wohnung gepflegt werden sollte. 

3. Falscher Standort

Die perfekte Wohnung ist nach langer Zeit endlich gefunden. Dann stellst du jedoch fest, dass das dauerhafte Pendeln aufgrund von Stau und mangelnder Infrastruktur deine Nerven und Freizeit raubt.

Wenn du unsicher bist kannst du den Arbeitsweg vor dem Wohnungskauf mehrmalig zu den Stoßzeiten von der neuen Wohnung abfahren – oder gegebenenfalls den öffentlichen Nahverkehr auf Praxistauglichkeit zu prüfen. Das spart dir im Nachhinein viel Ärger und Zeit.

4. Besichtigung zur falschen Zeit

Besichtige die Wohnung zu mehreren Tageszeiten. Oftmals übersehen angehende Wohnungsbesitzer, dass der angrenzende Supermarkt nicht nur praktisch für die Besorgung von Lebensmitteln ist, sondern auch Samstag einiges an Verkehr und Lärm mit sich bringt. 

Ebenso ärgerlich ist, wenn Zufahrtswege zwar im Sommer praktisch erscheinen, aber im Winter dann geschlossen werden. 

Unsere Empfehlung: Besichtige die Wohnung zu unterschiedlichen Uhrzeiten und erstelle dir eine Checkliste für die Wohnungsbesichtigung.

5. Unterschätzte Kaufnebenkosten

Ein Wohnungskauf kostet mehr als die Immobilie selbst. Die Grunderwerbsteuer, Maklergebühren und die Notarkosten können gerne auch mal 10% oben drauf für bedeuten. Damit du alle Kosten fest im Blick hast, empfehlen wir dir mit mindestens 100 % Kaufpreis – Eigenkapital + 15 % Kaufnebenkosten deine Finanzierungsanfrage bei den Kreditinstituten anzufragen. Bedenken aber auch, dass nach dem Kauf der Wohnung noch genügend Eigenkapital für den Umzug und neue Einrichtungsgegenstände übrig bleibt.

Banken finanzieren am liebsten den reinen Verkaufspreis ohne Nebenkosten. Am liebsten sehen es Banken, wenn die Kaufnebenkosten aus deinem Eigenkapital finanziert werden. Aber auch eine sogenannte 120 % Finanzierung (Kaufpreis + Kaufnebenkosten) ist möglich. Jetzt Baufinanzierungen vergleichen.

Checkliste Wohnungskauf: Diese Unterlagen sollten Ihnen vor dem Wohnungskauf vorliegen.

Damit du beim Kauf einer Eigentumswohnung keine böse Überraschung erlebst, solltest du die wichtigsten Dokumente vorliegen haben und auch prüfen. Die meisten Unterlagen kannst du bei dem Verkäufer oder Makler erfragen:

  • Angebotsprospekt, Exposé
  • Baubeschreibung
  • Lageplan
  • Baugenehmigung und Baupläne
  • Freiflächengestaltungsplan
  • Wohn- und Nutzflächenberechnung
  • Fotos der Immobilie
  • Mietvertrag, falls Objekt vermietet
  • Mieteinnahmen
  • Grundsteuerbescheide
  • Verwaltervertrag
  • Erbbaurechtsvertrag, falls Erbbaurechtskauf
  • Gutachten eines Sachverständigen, falls vorhanden
  • Liste eventuell mit zu verkaufender Einrichtungsgegenstände
  • Energieausweis, wenn möglich nach Bedarfsberechnung

Folgende Unterlagen kannst du beim Verkäufer oder beim Verwalter des Objekts anfragen:

  • Protokolle der Wohneigentümerversammlungen mindestens der letzten fünf Jahre
  • Aktueller Wirtschaftsplan
  • Jahresabrechnung
  • Höhe der Instandhaltungsrücklage

Diese Unterlagen sind zwingend vom Vermieter oder Notar auszuhändigen:

  • Grundbuchauszug
  • Teilungserklärung mit Nachträgen
  • Grundbuchbelastungen, die zu übernehmen sind
  • Kaufvertragsentwurf

Günstig eine Wohnung aus einer Zwangsversteigerung kaufen

Eine Wohnung aus einer Zwangsversteigerung zu kaufen bietet Chancen aber auch Risiken. Die Wohnungen werden im Bieterverfahren am zuständigen Amtsgericht veräußert – und das meist deutlich unter dem Verkehrswert. Eine Chance für Schnäppchenjäger. Bitte beachte, dass eine Zwangsversteigerung auch in den meisten Fällen ohne die Möglichkeit auf einen Besichtigungstermin stattfindet. Das Risiko; man kauft sprichwörtlich die „Katze im Sack“ – rechne deswegen genug finanziellen Spielraum für Reparaturen ein. Kaufst du zum Beispiel eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus und man erreicht Niemanden in der zu versteigernden Wohnung, dann bietet sich auch immer ein Gespräch mit dem Nachbarn an. Oftmals kannst du im Gespräch wichtige Einblicke über den Vorbesitzer und dem Allgemeinzustand der Wohnung in Erfahrung bringen.

Versteigerungstermine von Wohnungen in der Zwangsversteigerung?

Aktuelle Termine zu Wohnungen in der Zwangsversteigerung findest du auf der offiziellen Webseite des Justizministerium (zvg-portal.de). Auf dem Portal kannst du die Termine, Wertgutachten und Objektbeschreibungen herunterladen.

Eine Wohnung als Kapitalanlage?

Eine Immobilie als Kapitalanlage ist nach wie vor einer der beliebtesten Anlageformen für deutsche Privatanleger aber auch für Profi-Investoren. Falls dich der Vermögensaufbau mit Immobilien interessiert, empfehlen wir den folgenden kostenlosen Online-Kurs auf YouTube: „Alex kauft eine Bude“. Ein Fallbeispiel aus der Praxis, um die geeignete Wohnung als Kapitalanlage zu finden und zu kaufen.

Häufige Suchen

  • 1-Zimmer Wohnungen 
  • 2 Zimmer Wohnungen 
  • 3 Zimmer Wohnungen 
  • ab 4 Zimmer Wohnungen 
  • WBS Wohnung mieten 
  • Haus kaufen unter 250.000€

Wohnung kaufen

  • Günstige Wohnungen kaufen
  • Wohnung von privat kaufen
  • Wohnung bis 50.000€ kaufen
  • Wohnung bis 100.000€ kaufen
  • Wohnung bis 200.000€ kaufen
  • Wohnung bis 500.000€ kaufen
  • Wohnung ab 500.000€ kaufen

Haus kaufen

  • Günstige Häuser kaufen
  • Einfamilienhaus kaufen
  • Doppelhaushälfte kaufen
  • Neubauhäuser kaufen
  • Immobilie kaufen
  • Immobilie als Kapitalanlage kaufen
  • Anlageimmobilien

Interessante Immobilientypen:

  • Barrierefreie Wohnung
  • Seniorenwohnungen
  • Neubauwohnung
  • WG, WG Zimmer
  • Möblierte Wohnung
  • Etagenwohnung
  • Erdgeschosswohnung
  • Gartenwohnung
  • Terrassenwohnung
  • Dachgeschosswohnung
  • Maisonette
  • Loft-Studio-Atelier
  • Eigentumswohnung
  • Ferienwohnung
  • Wohnimmobilien
  • Wohngemeinschaft
  • Monteurzimmer
  • Zimmer mieten
  • Souterrain-Wohnung
  • Möbliertes Wohnen
  • Provisionsfreie Wohnung
  • Altbauwohnung
  • Single Wohnung
  • Studentenwohnung

Häufig gestellte Fragen rund um Eigentumswohnungen:

Wie findet man die besten Wohnungen?

Du kannst Eigentumswohnungen in der Tageszeitung oder im Internet bei Wohnungsbörsen finden. Der Budenheld bietet eine große Auswahl an echten Geheimtipps für Wohnungen zum Kauf an.
Jetzt Wohnungen bei Budenheld.de finden und kaufen.

Wie kaufe ich eine Wohnung?

Schritt 1: Eigenkapital sparen
Schritt 2: Finanzierung prüfen und planen
Schritt 3: Wohnung auswählen
Schritt 4: Kaufpreis vereinbaren
Schritt 5: Notartermin & Übergabe
Schritt 6: Sanieren, Modernisieren, Renovieren
Schritt 7: Umzug planen
Jetzt Wohnungen bei Budenheld.de finden und kaufen.

Wann werden die Wohnungen günstiger?

Verlässlich kann das kein Experte vorhersagen. Es ist aber richtig, dass die Preise für Eigentumswohnungen in den letzten Jahren deutlich stärker gestiegen sind als die Mieten. Dadurch lohnt sich die professionelle Vermietung für Investoren immer weniger. Deswegen geht man davon aus, dass die Preise für Wohnungen in Zukunft weniger stark steigen werden.
Jetzt günstige Wohnungen finden und kaufen.

Bildnachweis:

Bild von StockSnap und StockSnap auf Pixabay