Checkliste für den Wohnungsverkauf: Darauf sollten Verkäufer achten.

Der Verkauf einer Wohnung ist ein spannende und zugleich ein aufwendiger Prozess. Als privater Verkäufer verliert man da schnell den Überblick. Besonders groß ist die Herausforderung, wenn die Eigentumswohnung schnell, sicher und zum besten Preis verkauft werden soll.

Damit du die wichtigsten Aufgaben und den Ablauf immer im Blick hast, haben wir für dich eine Checkliste für den Wohnungsverkauf zusammengestellt. Die Checkliste kannst du kostenlos als PDF herunterladen.

Sofort & kostenlos den Marktwert deiner Eigentumswohnung erfahren: Mit einer online Immobilienbewertung kannst du einen realistischen Verkaufspreis erfahren. Die online Immobilienbewertung ist kostenlos und unverbindlich.

Der Ablauf eines Wohnungsverkaufs

Du möchtest dein Haus verkaufen? Wir sagen dir, was ein typischer Ablauf beim Hausverkauf ist und worauf du achten solltest. Unsere Checkliste beinhaltet jeden wichtigen Schritt beim Hausverkauf. Zögere also nicht und lade unsere kostenlose Checkliste für den Hausverkauf als PDF herunter.

Einer der ersten Schritte beim Hausverkauf: Kostenlose online Immobilienbewertung durchführen.

Checkliste & Ablauf eines Wohnungsverkaufs

Checkliste: Hausverkauf

Hausverkauf vorbereiten

Wer sein Haus oder Wohnung verkaufen möchte, steht am Anfang seiner Verkaufsentscheidung vor der Frage „Was ist meine Immobilie eigentlich wert?“ und „Wie fängt man überhaupt an“? Ist das Haus noch nicht abbezahlt und es besteht noch eine Grundschuld, dann sollte im ersten Schritt das Gespräch mit der Hausbank gesucht werden. In diesem Gespräch sollte Klarheit über die auslaufende Finanzierung und mögliche Vertragsstrafen (Vorfälligkeitsentschädigung) geschaffen werden.

Die wichtigsten Aufgaben vor dem Hausverkauf ist es bei einem laufendem Darlehen das Gespräch mit der Hausbank zu suchen und Klarheit über eine Anschlussimmobilie zu schaffen. Zur optimalen Vorbereitung der Verkaufsprozess sollte zusätzlich eine Online-Immobilienbewertung durchgeführt werden und wertsteigernden Renovierungen geplant werden. Außerdem empfiehlt wird dringend empfohlen, dass alle Verkaufsunterlagen vor der Vermarktung vollständig vorliegen.

Starte den Immobilienverkauf nicht ohne Planung! Vor dem Verkaufsstart solltest du dich um eine Immobilienbewertung gekümmert haben und deine Verkaufsunterlagen vollständig vorliegen.

Checkliste: Guter Zeitpunkt für den Hausverkauf

Checkliste: Guter Verkaufszeitpunkt

Mehr lesen: Guten Verkaufszeitpunkt wählen

Checkliste: Marktpreis für das Haus ermitteln

Checkliste: Hausbewertung

Erfahre sofort und online einen realistischen Verkaufspreis für dein Haus! Jetzt kostenlose Immobilienbewertung durchführen.

  • Unterlagen für die Online Immobilienbewertung:
    • Bemaßter Grundriss
    • Baujahr der Heizung
    • Baujahr des Gebäudes
  • Unterlagen für einen kostenpflichtigen Gutachter:
    • Grundbuchauszug
    • Baulastenverzeichnis
    • Katasterplan
    • Baujahr des Gebäudes
    • Art und Baujahr der Heizung
    • Bauunterlagen (Grundrisse, Gebäudeschnitt, Ansichten)
    • Baubeschreibung
    • Wohnflächenberechnung
    • Grundstücksgröße
    • Angabe der letzten Modernisierungen des Gebäudes
    • Energieausweis
    • Stellplatz (Garage, Carport, freier Stellplatz)
    • Angaben zum Denkmalschutz (falls zutreffend)
    • Angaben zur Höhe der Miete (falls zutreffend)

Mehr lesen: Unterlagen für eine Immobilienbewertung

Checkliste: Verkaufsunterlagen

Checkliste: Haus-Unterlagen
  • Grundbuchauszug
  • Bemaßter Grundriss
  • Flurkartenauszug / Lageplan
  • Baupläne
  • Wohnflächenberechnung
  • Kubaturberechnung (umbauter Raum)
  • Baubeschreibungen
  • Energieausweis

Handelt es sich beim Verkauf um ein vermietetes Haus, dann sind zusätzlich Nachweise über die Nebenkostenabrechnungen, Mietverträge und Kautionskonten notwendig.

Mehr lesen: Unterlagen für den Hausverkauf

Checkliste: Maklervertrag

Checkliste: Maklervertrag
  • Auf die Vertragsart achten
    • einfachen Maklervertrag
    • Makleralleinauftrag
    • qualifizierten Alleinauftrag
  • Vollständige Kontaktdaten vom Verkäufer
  • Bezeichnung & Anschrift vom zu verkaufenden Haus
  • Angebotspreis & Mindestverkaufspreis sind festgelegt
  • Vollständige Leistungsbeschreibung des Maklers
    • Ermittelt einen Immobilienwert
    • Professionelle Bilderstellung und -bearbeitung
    • Werbliche Gestaltung eines Exposés
    • Beratungsleistung zum Vertragsrecht
    • Gezielte Zielgruppenansprache
    • Ausgestaltung von Marketingmaßnahmen
    • Regelmäßige Statusmeldungen an den Verkäufer
    • Auswahlprozess geeigneter Käufer
    • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Hausbesichtigungen
    • Verkaufsverhandlung und Vorbereitung eines Vertragsabschlusses
    • Bonitätsprüfung von potenziellen Käufern
    • Initiierung eines Notartermins
    • Optional: Anwesenheit beim Notartermin
  • Vergütung und Bevollmächtigung
    • Aufwandsentschädigung bei Nichterfolg entfällt
    • Regelmäßige Rückmeldung über den Verkaufsstatus
    • Höhe der Maklerprovision für den Käufer
    • Höhe der Maklerprovision für den Verkäufer
    • Angemessene Vertragslaufzeit (zwischen 3 und 6 Monaten)
    • Recht zur vorzeitigen Kündigung des Maklervertrages
    • Bevollmächtigung des Maklers Auskünfte bei Ämtern im Namen des Verkäufers einzuholen

Mehr lesen: Darauf sollten Verkäufer beim Maklervertrag achten

Checkliste: Mit oder ohne Makler verkaufen

Checkliste: Privat oder mit Makler verkaufen?

Wer sollte ohne Makler verkaufen?

  • Hat ausreichend Zeit für die Aufbereitung der Verkaufsunterlagen.
  • Weiß, wie man ein werbewirksames Exposé erstellt.
  • Ist kommunikativ und geschickt mit Menschen bei Hausbesichtigungen.
  • Hat eine hohe Durchsetzungskraft bei Preisverhandlungen.
  • Ist grundlegend telefonisch erreichbar.
  • Kennt die Haftungsrisiken beim Hausverkauf.

Wer sollte mit Makler verkaufen?

  • Möchte sein Haus schnell und zu einem guten Preis verkaufen.
  • Wenig Erfahrung in der Ausarbeitung eines Exposés.
  • Keine Zeit für die Vor- und Nachbereitung von Hausbesichtigungen.
  • Geringe Erfahrung bei Preisverhandlungen.
  • Kennt sich nicht mit dem Vertragsrecht und Haftungsrisiken beim Hausverkauf aus.
  • Hat ein grundlegendes Vertrauen zum beauftragten Makler.

Mehr lesen: Was ist besser: Mit oder ohne Makler verkaufen?

Haus vermarkten und verkaufen

Die Vorbereitungen für den Hausverkauf sind abgeschlossen. Alle notwendigen Unterlagen liegen dem Verkäufer. Der Verkäufer kennt zudem den Marktpreis seines Hauses und hat sich um die Anschluss-Immobilie und Finanzierung gekümmert. In diesem Fall steht dem Verkaufsstart nichts mehr entgegen.

Hat man sich für einen Makler entschieden, dann werden die nächsten Verkaufsschritte bis zum Kaufvertrag von dem Immobilienprofi übernommen. Zwischenzeitlich besteht die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung des Maklervertrags.

Bei einem privaten Hausverkauf beginnt nur die wohl zeitaufwendigste und stressigste Zeit. Der Verkauf startet: Ein Exposé muss erstellt werden oder eine Immobilienanzeige geschaltet werden. Anschließend muss eine Hausbesichtigung geplant und durchgeführt werden. Geschickt sollte man bei der Preisverhandlung vorgehen und die Fallstricke bei einem Immobilienkaufvertrag beachten.

Jetzt den Verkauf starten & Online-Anzeige für den Hausverkauf schalten! Zur Online-Anzeige für den Hausverkauf.

Checkliste: Exposé & Online-Anzeige

  • Werbewirksame Fotos anfertigen
    • Bei Tageslicht fotografieren
    • Private Gegenstände wegräumen
    • Dekoration nutzen
    • Perspektivisch vorteilhaft fotografieren
    • Vorteilhafte Fotos von der Umgebung anfertigen
    • Bilder mit einer App nachbearbeiten und retuschieren
    • Bei gutem Wetter fotografieren
    • Genug Zeit für ein gutes Foto einplanen
    • Weitwinkel und 360° Bilder anfertigen
    • Hohe Auflösung der Bilder hochladen
  • Aussagekräftigen Beschreibungstext verfassen
    • Ansprechender Titeltext
    • Beschreibungen zum Zustand und Ausstattung
    • Anzahl Zimmer
    • Markante Merkmale der Wohnräume
    • Kurzbeschreibung der Außenansicht
    • Hinweise zur Mikro- und Makrolage
  • Informationen zum Verkauf
    • Verkaufspreis
    • Maklerprovision
    • weitere Nebenkosten
    • Kontaktdaten des Verkäufers / Maklers

Mehr lesen: Haus online verkaufen

Checkliste: Hausbesichtigung

Checkliste: Hausbesichtigung
  • Vorbereitung
    • Vorauswahl von Käufern treffen
    • Haus und Grundstück für die Besichtigung vorbereiten
  • Während der Hausbesichtigung
    • Genügend Zeit für die Begehung einplanen
    • Auf häufige Käuferfragen vorbereiten
  • Nachbereitung

Mehr lesen: Hausbesichtigung als Verkäufer

Checkliste: Preisverhandlung

Checkliste: Preisverhandlung
  • Angebotspreis strategisch wählen
  • Verkaufsargumente vorbereiten
  • Richtigen Zeitpunkt für Verhandlungen wählen
  • Persönlichkeit des Käufers einschätzen
  • Ausdrucksweise üben
  • ggf. Bieterverfahren eröffnen
  • ggf. Zugeständnisse machen
  • ggf. weitere Hausbesichtigungen terminieren

Mehr lesen: Preisverhandlung beim Hausverkauf

Checkliste: Kaufvertrag

Checkliste: Kaufvertrag
  • Namen der Vertragspartner
  • Kaufpreisangabe
  • Genaue Beschreibung vom Haus und Grundstück
  • Zustand der Immobilie
  • Auflistung von bekannten Mängeln
  • Bewegliche Gegenstände, die ggf. mit verkauft werden wie z. B. Möbel, Küche, Heizölbestand
  • Zahlungsmodalitäten des Kaufpreises
  • Zeitpunkt der Hausübergabe

Mehr lesen: Darauf beim Kaufvertrag achten

Haus übergeben

Wenn der Kaufpreis vom Notar fällig gestellt wurde und eingegangen ist, dann steht als nächster Schritt die Übergabe an den neuen Verkäufer an. Bei der Schlüsselübergabe gibt es sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer noch einige Details zu beachten, damit spätere Streitigkeiten vermieden werden. Ein gutes Hilfsmittel zur Hausübergabe ist das Übergabeprotokoll.

Das Übergabeprotokoll ist nicht gesetzlich vorgeschrieben und ist dennoch sinnvoll sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer beim Hausverkauf.

Checkliste: Hausübergabe

Checkliste: Hausübergabe
  • Übergabedetails im Kaufvertrag beachten
  • Schlüsselübergabe erst nach Kaufpreiszahlung
  • Zustand vom Haus zum Kaufzeitpunkt dokumentieren
  • Übergabeprotokoll mit diesen Inhalten anfertigen
    • Übergebene Unterlagen und Dokumente
    • Anzahl und Art der übergebenen Schlüssel
    • Zählerstände für die Endabrechnung notieren
    • Bedienungsanleitungen und Sicherheitshinweise
    • Zustand des Hauses bei Übergabe (z. B. besenrein)
    • Sonstiges Zubehör
  • Übergabeprotokoll von Käufer und Verkäufer unterschreiben lassen
  • Schlüssel übergeben

Mehr lesen: Hausübergabe

Muster: Übergabeprotokoll

Muster: Übergabeprotokoll
  • Anschrift der Immobilie
  • Art der Immobilie
  • Datum der Übergabe
  • Name und Anschrift vom Verkäufer
  • Name und Anschrift vom Käufer
  • Auflistung aller Räume
  • Auflistung aller Bauten auf dem Grundstück ohne Wohnzweck
  • Anzahl und Zweck der übergebenen Schlüssel
  • Zählerstände von Strom, Gas und Wasser
  • Inventarliste (mit verkauftes Inventar)
  • Detaillierte Auflistung aller Mängel
  • Liste der übergebenen Unterlagen
  • Schlussformulierung (besenrein und geräumt übergeben)
  • Unterschriften (Käufer, Verkäufer, ggf. Zeugen)

Mehr lesen: Hausübergabeprotokoll

Wohnung verkaufen: Checkliste als PDF-Download

Checkliste für den Hausverkauf
Worauf sollte man achten, wenn man ein Haus verkauft? Jetzt Checkliste für den Hausverkauf herunterladen.

Ein Muss bei jedem Hausverkauf – die kostenlose Immobilienbewertung. Jetzt zur kostenlosen Immobilienbewertung.

Checkliste: Hausverkauf

Häufig gestellte Fragen zum Ablauf eines Hausverkaufs:

Was muss ich tun, wenn ich mein Haus verkaufe?

Beim Hausverkauf gibt es einige Schritte zu beachten. Die wichtigsten Schritte sind die Ermittlung eines fairen Immobilienwerts, das Zusammenstellen von Verkaufsunterlagen, die Planung und Durchführung von Hausbesichtigungen sowie die Prüfung des Kaufvertrags.
Mehr lesen: Ablauf und komplette Checkliste für den Hausverkauf.

Was muss ich nach Hausverkauf beachten?

Bei einem Hausverkauf sollten private Verkäufer darauf achten, dass vor dem Verkaufsstart alle notwendigen Unterlagen vorliegen. Möchte man ohne einen Makler verkaufen, dann sollte man sich auf die anstehende Hausbesichtigung und Preisverhandlung einstellen. Ist ein Käufer gefunden, sollte der Kaufvertragsentwurf geprüft werden.
Das solltest du beim Hausverkauf beachten. Ablauf & Checkliste für Verkäufer.

Bild von DCG_MAK auf Pixabay